jenaplan

Jenaplan

kindgerecht

Vorstand

bewegt

Schulen

zukunftsorientiert

Weiterbildung

hochaktuell

Literatur

weltoffen

Startseite Tagung-2017 Impressum Kontakt Sitemap Newsletter

PP-Disk / Archiv

Jenaplan - Archiv

www.jenaplan-archiv.de

Kontaktadresse (Dr. Stallmeister)

webmaster@jenaplan-archiv.de

Walter Stallmeister
Buelowstraße 8
58097 Hagen

Telefon: 0049 - (0) 233124273

Zur aktuellen Diskussion um Petersen und Ortmeyer

Die Veröffentlichung des Frankfurter Erziehungswissenschaftlers B. Ortmeyer: Mythos und Pathos statt Logos und Ethos (Beltz Verlag Weinheim/Basel 2009), in der Publikationen der Erziehungswissenschaftler Eduard Spranger, Hermann Nohl, Erich Weniger und Peter Petersen in der NS-Zeit ideologiekritisch untersucht werden, hat eine neue Diskussion um bestimmte Veröffentlichungen und Aussagen Petersens hervorgerufen, weil diese zumindest den Anschein einer Übereinstimmung mit Positionen der NS-Ideologie erwecken. Besondere Aktualität und Brisanz erhält diese Debatte jedoch durch die öffentlich vehement von Ortmeyer vorgetragene Forderung, Schulen und Plätze, die den Namen Petersen tragen, umzubenennen. Wir veröffentlichen deshalb entsprechende Beiträge zur kritischen Auseinandersetzung, auch mit den wissenschaftlichen Methoden und Ergebnissen Ortmeyers, die die notwendige Diskussion aufzeigen und fortführen:

Vorstand der Gesellschaft für Jenaplan-Pädagogik: Erklärung zu Peter Petersen und seiner Rolle im "Dritten Reich" (Kinderleben, H. 27, Juli 2008)
Schüler der Universitätsschule Petersens in Jena: Offener Brief von Zeitzeugen zum Problem „Peter Petersen“ [127 KB] (4.1.2010) - Die ehemaligen Schüler melden sich zu Wort

B. Ortmeyer: Information zu Mythos und Pathos statt Logos und Ethos
(Basel/Weinheim 2009) – Klappentext der Verlagsveröffentlichung

H. Retter: Statement zum zweiten Jenaer Petersen-Podium am 26.10.09 [227 KB] – Stellungnahme aus eigenen Forschungen zu Peter Petersen und zur Forderung der Umbenennung des Petersen-Platzes in Jena; abgedruckt in Kinderleben, H.30, Dez. 2009

H. Draeger: Zur Ortmeyer-Kampagne gegen Petersen und den Jenaplan. [431 KB]
(2009) – Kritische Untersuchung der Forschungsmethoden und -ergebnisse Ortmeyers


Offener Brief der GJP an den OB der Stadt JENA und an die VERANSTALTER des WORKSHOPS in der Jenaer Imaginata über Petersen und den JENAPLAN - Nachbetrachtung zu Ihrem Workshop in der Imaginata über Peter Petersen und den Jena-Plan [84 KB]